Wirkungsweise

  • Wind, der auf ein Hindernis trifft, muss dieses umströmen. Hierdurch kommt es an der Hinderniskante zu einer erhöhten Windgeschwindigkeit. Die Windwalzen werden daher an Dachkanten montiert, um die hier vorherrschende höhere Windenergie zu nutzen.

  • Ideal geeignet sind hohe Flachdachgebäude an einem windstarken Standort.

  • Die Windwalzen sind so konstruiert, dass auch Seitenwind zur Stromerzeugung genutzt wird.

Vorteile der Windwalzen:

  • Mehrere Windwalzen können direkt nebeneinander montiert werden. Hierdurch wird eine Skalierbarkeit erreicht.

  • Auch bei sehr starkem Wind ist keine Abschaltung erforderlich. Gerade dann, wenn die Windenergie besonders hoch ist, kann diese uneingeschränkt genutzt werden.

  • Das Umweltbewusstsein ist sichtbar. Z.B. Besucher (Kunden, Lieferanten), Mitarbeiter, Nachbarn erkennen durch die sich drehenden Windwalzen den aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

  • Durch die Windwalzen kommt es zu keiner landschaftlicher Beeinträchtigung.

  • Die strömungsoptimierte Dachkonstruktion oberhalb der Windwalze sorgt für eine erhöhte Energiegewinnung.

  • Zusätzlich zur Windenergie wird durch die integrierte Photovoltaikfläche auch die Sonnenenergie genutzt. Da sich im Jahresverlauf Sonne und Wind ideal ergänzen, wird hierdurch eine optimale Nutzung der regenerativen Energien erreicht.

  • Die Montage ist in der Regel leicht, sicher und kostengünstig.

  • Aufgrund ihrer einzigartigen Konstruktion und durch die Verwendung hochwertiger Materialien sind die Windwalzen extrem leise sowie vibrations- und wartungsarm. Qualität Made in Germany.

Technische Daten

  • Nennleistung Wind: 1,5 kW

  • Nennleistung Photovoltaik: 0,5 kW

  • Betriebs-Drehzahlbereich: 0 – 400 U/min

  • Walzendurchmesser: 750 mm

  • Walzenlänge: 2000 mm

  • Gesamtabmessungen (LxTxH): 2200 mm x 1400 mm x 600 mm (vorne) – 1600 mm (hinten)

  • Gesamtgewicht: ca. 160 kg

  • Temperaturbereich: -25 °C bis +70 °C